Privatvermögen schützen

Vorsorgen und Existenzsicherung aktiv gestalten

Unternehmerisches Handeln bringt Chancen und Risiken mit sich. Um im Ernstfall sowohl das Betriebs- als auch das Privatvermögen zu schützen, sollten Unternehmer frühzeitig geeignete Vorsorgemaßnahmen treffen. Einzelne Möglichkeiten zur Gestaltung der Existenzsicherung und des Vermögensschutzes stellen wir Ihnen hier vor.

Finanzen optimieren

  • Liquiditäts- und Zahlungsmanagement kontrollieren: Zahlungsengpässe können schnell zur Unternehmenskrise wachsen. Eine regelmäßige Analyse des Zahlungsverkehrsmanagements trägt dazu bei, Ihr Finanzmanagement vorausschauend zu steuern und Zahlungsströme zu optimieren. Der passende betriebliche Kreditrahmen verschafft Ihnen die notwendige Flexibilität bei unvermeidbaren Liquiditätsschwankungen.
  • Vermögen und Eigenkapital strategisch anlegen: Nutzen Sie die besten Anlagestrategien, um Ihr betriebliches Vermögen weiterzuentwickeln und das Kapital für Ihre Ziele arbeiten zu lassen. Gemeinsam mit Ihrem Firmenkundenberater bei der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG finden Sie heraus, welche Strategien Ihren Vorstellungen gerecht werden.

 

Risiken minimieren

  • Den richtigen Versicherungsmix zusammenstellen: Finanziellen Folgen von Sachschäden im Betrieb oder auch Kosten für juristische Auseinandersetzungen können Sie vorbeugen. Eine regelmäßige Analyse Ihres Versicherungsschutzes stellt sicher, dass alle wichtigen Risiken berücksichtigt sind und der bestehende Schutz immer zeitgemäß ist.
  • Für den Notfall planen: Wer sein Unternehmen handlungsfähig halten will, braucht einen Plan B für den Fall, dass der Chef unvorhergesehen ausfällt. Das ist keine Frage des Alters. Weitsichtig handelt, wer Verträge, Vollmachten, Versicherungen, Befugnisse und wichtige Regelungen in einem Notfallordner aufbewahrt. Auch Schlüssel, Zugangscodes und Passwörter für IT-Systeme sollten Vertrauenspersonen im Krisenfall zugänglich sein.

Persönliche Verhältnisse berücksichtigen

  • Nachfolge planen: Spätestens ab Mitte 50 sollten Firmeninhaber an die Erstellung eines Nachfolgekonzeptes denken. Das braucht Zeit, insbesondere dann, wenn eine familieninterne Nachfolge ausscheidet. Informationen zu diesem Thema und eine Unternehmensnachfolgebörse bietet zum Beispiel die Internetplattform "nexxt-change".
  • Für die Familie vorsorgen: Die privaten Verhältnisse des Unternehmers sind hinsichtlich Risiko und Vorsorge bei allen finanziellen Entscheidungen zu berücksichtigen. Dazu zählt auch die vorausschauende Vermögensübertragung auf die nächste Generation.

Anpacken statt aufschieben

Optimale Strategien für Ihren Vermögensschutz und die Existenzsicherung Ihres Unternehmens lassen sich am besten in einem krisenfreien Umfeld gestalten. Die Vorbereitung geeigneter Maßnahmen sollten Firmenlenker daher in guten Zeiten treffen und nicht auf die lange Bank schieben. Für den Aufbau einer individuellen Strategie zum Vermögens- und Versicherungsschutz steht Ihnen der Firmenkundenberater Ihrer Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG gern zur Seite.

Zuletzt aktualisiert am 27. Juni 2017.