Berufs- und Schulalltag vereint

Azubis beraten Azubis im Beruflichen Schulzentrum Amberg

In der staatlichen Berufsschule Amberg fand vom 01.07.2019-05.07.2019 zum fünfzehnten Mal in Folge wieder die beliebte Projektwoche statt, bei der wir, die Schüler der Klasse WBA 11, Auszubildende Bankkaufleute, jeweils in Zweierteams andere Klassen des Schulzentrums zu, von diesen gewünschten, bankspezifischen Themen beraten, sowie deren Fragen beantworten durften. Somit konnten die Kenntnisse, die durch den Unterricht theoretisch bereits bekannt waren, praxisnah und ähnlich wie im Bankarbeitsalltag angewendet werden.

Damit alles reibungslos ablaufen konnte, begannen wir schon in den Wochen zuvor mit den Vorbereitungen. So wurden Bankschalter in der Aula der Berufsschule Amberg aufgebaut und diverse Werbematerialien, wie Plakate, Flyer, Süßigkeiten, usw. wurden von den Banken gesponsert. Auch Beratungstische wurden aufgestellt.

Außerdem gab es für die Schüler die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Verlosung fand am Freitag, also dem letzten Tag der Projektwoche, statt.

Die Themen der Gespräche waren vielseitig und jedes einzelne Mal speziell an die Wünsche der zu Beratenden angepasst. So teilten wir beispielsweise unser Wissen zu Bausparverträgen, Riester-Rente, Kreditkarten, Online-Banking, etc. mit Flüchtlingen, Einzelhandelskaufleuten, FOS-Schülern und vielen mehr. Besonders herausfordernd war ein Gespräch, welches nur auf Englisch geführt werden konnte.

Besonders aufregend war für uns alle der Donnerstag, an dem uns Führungskräfte der einzelnen Banken besuchten, um sich einen Eindruck von unserem Projekt zu machen.

Rückblickend lässt sich sagen, dass die Woche definitiv ein großer Erfolg war. Für uns war es ein großartiges Training im Umgang mit den verschiedensten Bankprodukten und natürlich den Kunden. Wir freuten uns sehr, dass wir so viele Fragen beantworten konnten und die Gelegenheit so zahlreich wahrgenommen wurde, mit uns ganz zwanglos über derartige Themen zu sprechen.