Bankgeschäfte online tätigen

VR-Giro online

Sie haben einen Internetanschluss und möchten Ihre Bankgeschäfte online bei Ihrer Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG tätigen? Dann haben wir mit unserem Girokontomodell VR-Giro online das richtige für Sie.

Bitte beachten Sie bei Online-Abschluss

Es gelten nachfolgende Punkte beim Abschluss eines VR-Girokonto online:

1. Der Kontoinhaber ist Privatkunde

2. Der Kontoinhaber nimmt zukünftig am OnlineBanking teil (gesonderte Vereinbarung). Ist eine Vereinbarung vorhanden, kann diese ergänzt werden.

3. Das VR-Girokonto online - Konto wird ausschließlich online geführt. Die Kontoauszüge erhält der Kontoinhaber ausschließlich online als Download im Online-Banking.

4. Die Kontoführungsgebühren werden durch die VR-Amberg eG festgelegt und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften veröffentlicht. Eine Auflösung des Kontos ist jederzeit möglich. Die Auflösung ist per Mitteilung im Online-Banking, per Post sowie persönlich in unseren Geschäftsstellen möglich.

5. Die derzeit geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Sonderbedingungen sind Vertragsbestandteil der gesamten Geschäftsverbindung.


Häufige Fragen zum individuellen Girokonto

Bei welchen Banken kann ich mit meiner girocard Geld abheben?

Das Geldautomatennetz der Genossenschaftlichen FinanzGruppe heißt "BankCard ServiceNetz" und umfasst deutschlandweit über 18.500 Geldautomaten. Mehr als 99 Prozent aller Volksbanken und Raiffeisenbanken nehmen am BankCard ServiceNetz teil. Funktionen wie das Geldabheben sind bei allen teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken kostenlos. Achten Sie auf das BankCard ServiceNetz-Logo.

Kann ich im Ausland Geld abheben?

Wenn Sie im Besitz einer girocard sind, können Sie auch im Ausland Geld abheben. Die genauen Konditionen erfahren Sie bei Ihrem Kundenberater.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.