Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Gewinnübergabe

Die Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat bereits zum 15. Mal Berufstätige in Bewegung gebracht: Rund 50.000 Menschen radelten in Bayern an mindestens 20 Tagen zu ihrer Arbeit. In der Stadt Amberg, den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf nahmen über 1000 Beschäftigte aus 175 verschiedenen Betrieben an der Aktion teil. Das sind in etwa genauso viele Teilnehmer wie letztes Jahr. „Über 9.000 Betriebe haben sich bayernweit an der Aktion beteiligt, das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von über 10 Prozent“, so Wolfgang Händlmeyer, AOK-Direktor aus Amberg.

Mitmachen wird belohnt: „Die gemeinsame Gesundheitsinitiative von AOK und ADFC hat vielfältige Vorteile, denn Radfahren ist gesund für Körper und Geist, spart Benzinkosten, ist umweltfreundlich und mit etwas Glück gewinnt man sogar einen Preis. Nach Abschluss der Aktion wurden nun die Gewinner ermittelt. Den regionalen Hauptpreis – ein hochwertiges Fahrrad – gewann Jutta Lacher aus Amberg, tätig bei der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG. Die weiteren regionalen Gewinner kommen aus Neunburg vorm Wald, Auerbach, Schwandorf, Amberg, Burglengenfeld, Schmidgaden und aus Pfreimd. Die Gewinne „rund um das Fahrrad“, wie Ortlieb Office Bag, Sigma Bike-Computer, DB-Bayern-Ticket, Magic Maps und viele mehr wurden wie immer alle gesponsert und nicht aus AOK-Mitgliedsbeiträgen finanziert.

Der DGB Bayern und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. unterstützen die gemeinsame Initiative von ADFC und AOK im Freistaat. Beide Partner sind von Anfang an dabei. Die vbw fördert die Initiative finanziell. Staatsministerin Melanie Huml vom Bayerischen Ministerium für Gesundheit und Pflege ist die Schirmherrin der Aktion.

Bild v.l.n.r.: Thomas Retzer (Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG), Thomas Hermann (AOK Amberg), Jutta Lacher (Gewinnerin), Andreas Reindl (Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG), Wolfgang Händlmeyer (AOK Amberg)

Social Media