Abschlussfahrt der Bankfachklasse

Am 26.03.2015 pünktlich um 7:30 Uhr ging es los.. . Die Schüler der Bankabschlussklasse WBA 12 saßen schon alle gespannt im Bus vor der Berufsschule. Am Anfang waren die Schüler noch sehr verschlafen, die Stimmung schlug allerdings sehr schnell um und der Bus verwandelte sich in einen kleinen "Partybus". Mit lautstarker Musik ging es nun Richtung Schwäbisch-Hall.Nach einer dreistündigen, unterhaltsamen Busfahrt kamen wir dort putzmunter an und besichtigten die ansässige Bausparkasse der Genossenschaftsbanken.
Am Anschluss der interessanten Führung, aßen wir in der großen Cafeteria noch Mittag und der Weg ging dann anschließend weiter in Richtung Luxembourg.

Abends um 18:30 Uhr kamen die 30 Schüler mit ihren 4 Lehrern erschöpft in Luxembourg an. Erleichtert endlich am Ziel zu sein, bezogen wir schnellstmöglich unsere Zimmer im Hostel um dann sofort in den Abend zu starten. Um 20:00 Uhr machten wir uns auf den Weg zu einer Pizzeria, nach einer kleinen Wanderung durch das nächtliche Luxemburg stärkten wir uns dort für das Nachtleben. Den Abend ließen einige noch gemütlich in einer kleinen Kneipe in der Stadt ausklingen oder machten sich bereits wieder auf den Weg ins Hostel, um für den nächsten Tag fit zu sein.

Der nächste Morgen begann gleich nach dem Frühstück um 8.00 Uhr mit einer zweistündigen Stadtrundfahrt und Führung. Wir besichtigten vor Ort die wunderschöne historische, sowie moderne Stadt von Luxembourg. Die erste Station war das Wahrzeichen der Großherzogin Charlotte, die sich auf dem Place de la Constitution befindet. Von dort aus hatten wir einen beeindruckenden Ausblick auf die riesige Adolphe Brücke, die sich zur Zeit in Restauration befindet. Umgeben von Sonnenschein genossen wir die herrlichen Parkanlagen und die alte Festungsanlage rund um die Stadt. Danach ging es weiter in die schöne Cathedrale Notre Dame de Luxembourg, zum Denkmal der Großherzoging Charlotte auf dem Clairfontaineplatz, sowie in das Regierungsviertel. Zurück im Bus ging die Tour noch mobil weiter über den Boulevard Royal. Dort findet man viele internationale Banken in Prachtgebäuden. Auf dem Weg zur Deka Investmentbank im bekannten Stadtteil Kirchberg, zeigte man uns noch das Gebäude des Europäischen Parlaments, den Gerichtshof und andere diverse Finanzgebäude. Im Anschluss in der Deka Bank hörten wir uns noch einen interessanten Vortrag über den Finanzplatz Luxembourg an, mit anschließenden Mittagessen.

Um 13 Uhr ging es dann zurück nach Deutschland. Nach 8,5 Stunden Busfahrt, waren viele von uns sehr ausgepowert und wir waren trotz der schönen und interessanten Abschlussfahrt froh, wieder zu Hause zu sein.

Christina Wolf

Social Media