Ausbildungs-Scout

Unser Auszubildender, Kevin Sowka, ist als "Ausbildungs-Scout" an den Schulen unterwegs

Schulungstag der IHK-Amberg für den "Ausbildungs-Scout"

Ausbildungs-Scout: Kevin Sowka

Vor drei Jahren startete die Industrie- und Handelskammer ein Projekt, um junge Leute für eine Ausbildung zu motivieren und ihnen bei der Suche für den richtigen Weg in das Berufsleben zu unterstützen. Das Projekt mit dem Namen „Ausbildungs-Scout“ hat das Ziel, den oft noch jungen Schülern die verschiedenen Ausbildungsberufe vorzustellen und ihnen den Übergang von der Schulzeit in die Ausbildung bzw. das Berufsleben zu erleichtern.

Dieses Ziel soll vor allem durch Menschen, die selbst noch in der Ausbildung sind und somit den Alltag am Besten vorstellen können, erreicht werden. Am 24.10.2017 versammelten sich 8 Azubis aus verschiedensten Branchen in der Schulungsstätte der IHK-Amberg, um an einer von Frau Högl veranstalteten Schulung teilzunehmen. Die Auszubildenden lernten dort innerhalb eines Tages hilfreiche Methoden, um eine Präsentation bzw. einen Vortrag interessant und lebhaft zu gestalten können. Frau Högl zeigte verschiedenste Tipps und Tricks, wie man beispielsweise die Nervosität vor Präsentationen in den Griff bekommt oder wie man richtig präsentiert. Um das Gelernte zu vertiefen durfte jeder Anwesende zum Abschluss des Tages seinen Betrieb und den Alltag seiner Ausbildung vorstellen. Somit konnten alle Anwesenden zusätzlich noch einen Einblick in die Stationen und den Alltag anderer Ausbildungsberufe erlangen.

An Verpflegung hatte es den Auszubildenden der verschiedene Betriebe auch nicht gefehlt. Die IHK bot tagsüber Gebäck während der Schulung an. Mittags folgte eine Verpflegung bei dem nicht weit entfernten Italiener.

Der Tag war für mich eine sehr interessante Erfahrung. Ich habe viel über den Weg innerhalb der Ausbildung und die Ziele, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten anderer Auszubildender und deren Berufe erfahren. Außerdem wurde ich darüber belehrt, welche Verbesserungsmöglichkeiten für mich bestehen, um meine Vorträge informativer zu gestalten, um somit mehr Leute anzusprechen und deren Interessen zu vertreten.

Kevin Sowka

Social Media