VR activestart 2016

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen Viele“. Unter diesem Motto fand am 07.09.2016 eine Veranstaltung der ABG im Festsaal in Ingolstadt für die neuen Auszubildenden der Volksbanken und Raiffeisenbanken Bayern statt.

Nach einem kleinen Film, der die Entstehung der Banken durch Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen zeigte, begrüßte der Geschäftsführer der ABG, Herr Gronloh, alle anwesenden Gäste. Er betonte, dass es eine gute Entscheidung der jungen Leute war, eine Ausbildung bei den Volkbanken und Raiffeisenbanken ausgewählt zu haben, da sie sowohl im fachlichen, als auch im sozialen Bereich bildet. Moderatorin des Tages, Anna Steinhardt von Antenne Thüringen, leitete auf die einzelnen folgenden Auftritte über.

Um den neuen Azubis zu zeigen, wie wichtig es ist, eine Ausbildung zu machen, hielt ein erfolgreicher Unternehmer einen sehr inspirierenden und zugleich sehr persönlichen Vortrag, der unter die Haut ging. Er bewies, dass die persönliche Einstellung die Veränderungen im Leben bestimmen. Es gelang ihm auf besonders wertvolle Weise uns zu faszinieren und zu bewegen.

Ebenso mitreißend gestaltete Danny Ocean seinen Vortrag „Wer glaubt, wird sehen!“. Der gelernte Architekt führte den Gästen vor Augen, wie wichtig es ist, sein Gegenüber zu kennen und auf seine Bedürfnisse einzugehen. Das bewies er uns an seiner frechen Art, seiner Menschenkenntnisse aber auch durch seine spektakuläre Kunst der Täuschung. Dieser Aufritt brachte uns sehr zum Staunen, aber auch zum Nachdenken.

In der Aktivitätenpause konnten die Anwesenden nach einem gemeinsamen Mittagessen die Stände der Verbundpartner erkunden, Segwayfahren in einem kleinen Parcours ausprobieren, oder sich auf eine über dem Festsaal angebrachten Hängebrücke wagen.

Um an diese aktive Pause anzuknüpfen, startete der Nachmittag mit einer Einlage von „Alpensperrmüll“. Virtuos, erstaunlich und aberwitzig präsentierten sie ein Showspektakel, wo alpines Gerümpel musikalisch recycelt wurde. Staubsauger, Klopümpel, Luftpumpen und vieles mehr brillierten in ihrer Rolle als klangvolle Musikinstrumente. Außerdem durften wir mit den Akteuren und einem paar Löffel selbst musikalisch mitwirken.

Daraufhin fand die Preisverleihung des Quiz über die verschiedenen Verbundpartner und eines weiteren Gewinnspiels statt, wobei es tolle Preise zu gewinnen gab. Der Partner Gewinnsparen veranstaltete in der Pause ein Spiel gegen die Gebühr von 1€, dessen Erlös an die Stiftung Regens Wagner, die gehörlose und behinderte Menschen betreut, gespendet wurde.

Ein weiteres Highlight des Tages war der Vortrag von Customer Expertin Maria-Theresa Schinnerl. Sie überzeugte uns mit ihrer Art und Weise, wie wichtig es ist, Kunden mit Freundlichkeit und einer gewissen Ausstrahlung von sich zu überzeugen.  Auch wenn man eine schwierige Person vor sich hat, so soll man sich das Ziel stets vor Augen halten und mit Leidenschaft dafür kämpfen. „Mit Freundlichkeit töten“. Die Azubis sollten mit Freude und Leidenschaft an ihren Beruf herangehen und sich von Problemen nicht davon abhalten lassen, für das Ziel, Bankkauffrau/mann zu werden, zu kämpfen.

Zum Schluss fasste Anna Steinhardt alle Darbietungen nochmals zusammen und gab selbst den Azubis einige Tipps mit auf den Weg und verabschiedete die Gäste. Auch Herr Gronloh ergriff noch einmal das Wort, um die Azubis und ihre Begleiter zu verabschieden und ihnen schöne Erfahrungen im Beruf zu wünschen.

Julia Graml, Kevin Sowka & Nadine Lindner

Social Media